Wann kann TCM helfen?

Schmerzen und funktionelle Störungen…

…sind typische Beispiele von zahlreichen Erkrankungen bei denen die Traditionelle Chinesische Medizin helfen kann.

Viele Beschwerden, bei denen die westliche Schulmedizin mit ihren Methoden keine eindeutige Diagnose stellen kann, bzw. nur unbefriedigende Therapieoptionen bietet, können mit Hilfe der TCM mit sehr gutem Erfolg behandelt werden. Häufig kann auch der Zusammenhang einzelner Symptome, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, erklärt werden.

Durch die Kombination von verschiedenen Diagnostik- und Therapieverfahren ist die Behandlung  vieler akuter und chronischer Krankheitsbilder möglich. Hier einige Beispiele:

 

Schmerzerkrankungen

Kopfschmerzen, Migräne, neuropathische Schmerzen, Rückenschmerzen, Fibromyalgie, Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Kiefergelenksbeschwerden, Arthrose, Rheuma, Sportverletzungen, Tennisellenbogen… und  (auch untypische) Schmerzerkrankungen aller Art. Besonders bewährt hat sich die Kombination aus Schulmedizin und Traditioneller Chinesischer Medizin im Sinne einer Integrativen Schmerztherapie.

 

Neurologie

Schwindel, Polyneuropathie, Multiple Sklerose, Paresen, Nervenentzündungen, Restless legs, Panikattacken, Konzentrationsstörungen.

 

Magen-Darm-Trakt   

Gastritis, Reizdarm, Reizgalle, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Verstopfung, Übelkeit.

 

Hauterkrankung

Neurodermits, Psoriasis, Ekzeme, Allergien, Akne, Urtikaria, trockene Haut, Haarausfall, Wundheilungsstörungen, Rosazea

 

Gynäkologie

Zyklusstörungen, Menstruationsstörungen, Beschwerden in den Wechseljahren, Zysten, Myome, PCO-Syndrom, unerfüllter Kinderwunsch, Endometriose, wiederkehrende Pilzinfektionen, Schwangerschaftserbrechen, Geburtsvorbereitung.

 

Urologie                                      

Harnwegsinfekte, Prostatitis, Reizblase.

 

Vegetative Beschwerden

Schlafstörungen, innere Unruhe, funktionelles Herzklopfen, Erschöpfung, Burnout, Übergewicht, Süßigkeiten-Abhängigkeit. chronische Müdigkeit, Schwitzen

 

Atemwege

Chronische Sinusitis, Heuschnupfen, Infektanfälligkeit, Atembeklemmung, Asthma, chronische Bronchitis. Pfeiffersches Drüsenfieber

Krebserkrankungen

als Ergänzung zur Schulmedizin.

 

… und bei vielen anderen Erkrankungen.

eaijhibb