Traditionelle Chinesische Medizin

Was ist TCM ?

Die Grundprinzipien der TCM sind YIN und YANG, aus denen sich die 5 Handlungsphasen (auch 5 Elemente genannt) ableiten. Diese Begriffe sind nicht nur als philosophisches Konzept zu verstehen,  sondern sie sind technische Begriffe, mit denen die Regulation sämtlicher Körperfunktionen beschrieben werden können. Die im Westen bekannteste Therapieform ist die Akupunktur. Für eine integrative Schmerztherapie ist aber auch vor allem die TCM (-Kräuter) Arzneitherapie von großer Bedeutung.

Der Erfolg der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beruht auf über 3000 Jahre altem Wissen, das über Generationen weitergegeben wurde und im wahrsten Sinne des Wortes schon Millionen von Menschen geholfen hat.

Im Gegensatz zur Schulmedizin wird in der TCM nicht isoliert ein einzelnes Symptom oder Organ betrachtet, sondern der kranke Mensch in seiner Gesamtheit. Einen sehr hohen Stellenwert haben dabei das vegetative Nervensystem, individuelle Befindlichkeitsstörungen und psychosoziale Belastungsfaktoren des einzelnen Patienten.

Wann kann TCM helfen?

TCM-Behandlungsmethoden

TCM-Diagnose

eaijhibb