Keto-Eispralinen – No Carb und trotzdem sooo lecker!

Heute will ich Ihnen hier eine besondere Leckerei vorstellen, die Sie mit geringem Arbeitsaufwand selbst herstellen können. Und das Beste: nicht nur Ihre Zunge freut sich über die Keto-Eispralinen sondern auch Ihre Blutgefäße und Nervenzellen. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend. Ganz wichtig: benutzen Sie unbedingt Weidebutter! Denn nur nur die Milch von grasfressenden Kühen enthält die wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Bekommen Kühe billiges “Kraftfutter” enthält die Milch vorwiegend die Omega-6-Fettsäuren.

Die im Kokosfett enthaltenen ungesättigten Fette stabileren die Zellmembranen und das Eiweiß stärkt neben den Muskeln auch das Immunsystem. Sie tun sich beim Naschen also was Gutes! Schmeckt super z.B. nachmittags als kleines Leckerli zum Espresso oder Kaffee.

Zutaten (ungefähre Mengenangaben)

  • 60g Weidebutter (z.B. Kerrygold)
  • 60g Kokosöl (z.B. DM Drogerie)
  • 40g Kakaobutter (z.B. Sevenhills)
  • 2 gehäufte Esslöffel geschmacksneutrales Eiweißpulver (z.B. ForYou)
  • 2 gehäufte Teelöffel rohes Kakaopulver (z.B. the health three)
  • etwas Bio-Zimt

Die Zutaten gemeinsam im Topf bei mittlerer Hitze auf dem Herd schmelzen lassen und anschliessend in eine Eiswürfelform (z.B. IKEA BPA-frei) gießen. Dann direkt für ca. eine Stunde ab ins Eisfach. Am Besten schmecken Sie wirklich kalt!

Von mir bislang erprobte Erweiterungsmodule:

  • Espressopulver (die absolute Geschmackssensation !!!)
  • Haselnussmus
  • Kokoschips
  • Eiweißpulver mit Erdbeergeschmack
  • Xylit (falls Sie es noch süßer brauchen)

Ich bin wie immer neugierig auf Ihre Rückmeldungen – und teilen Sie mir unbedingt mit, wenn Sie bei Ihren Nachbauten noch ein leckeres Erweiterungmodul entdecken!

Möchten Sie mehr Infos & Tipps? Melden Sie sich doch für eines meiner Seminare oder den Newsletter an! https://www.tcm-ostsee.de/blog-newsletter/

Oktober 26, 2019