TCM-Hausmittel bei Halsschmerzen

Bei Atemwegsinfekten handelt es sich aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) entweder um eine sogenannte Kälte-Erkrankung (langsamer Beginn) oder eine Wind-Erkrankung (schlagartiger Start mit hohem Fieber = Grippe). Die Rachenmandeln übernehmen dabei eine wichtige Aufgabe in der Virenabwehr. Sind sie nicht mehr vorhanden, wird dieser Job vom übrigen Lymphgewebe des Rachens übernommen, was dann häufig noch schmerzhafter sein kann.

Bei Halsschmerzen empfehle ich Ihnen das folgende schnell selbst herzustellende Hausmittel aus der Traditionellen Chinesischen Medizin:

1/2 Teelöffel Bio-Kurkuma + 1/2 Teelöffel Salz in ein Glas warmes Wasser einrühren und damit mehrfach täglich gurgeln. Der Geschmack ist am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig – der Effekt aber super!

Was seit 5000 Jahren gewirkt hat, funktioniert auch noch im 21. Jahrhundert:-))

Weitere TCM-Tipps und Mee(h)r… gewünscht?

Dann melden Sie sich jetzt einfach zum TCM-Newsletter https://www.tcm-ostsee.de/blog-newsletter/ an – kostenlos, Datenschutz-konform und jederzeit kündbar.

März 15, 2020